Links

Keine Angst vor Feinstaubregelung

Dass das Heizen mit Brennholz CO2-neutral ist und man so einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten kann, hat sich schon seit längerer Zeit herumgesprochen.
Heizen mit Holz ist wieder modern und allein in Deutschland werden so in privaten Haushalten schätzungsweise 5 Milliarden Liter Heizöl pro Jahr eingespart.
Da die Verbrennung von Holz aber auch mit Feinstaubemissionen verbunden ist, hat die Bundesregierung in einer Verordnung - der Bundesemissionsschutzverordnung - den Betrieb dieser Feuerstätten geregelt und Grenzwerte festgelegt, wieviele Schadstoffe entweichen dürfen. Mehr Druckversion
27

Neue Fachunternehmererklärung für Feuerstätten

Bei dem Begriff Feuerstätte denkt man zunächst wahrscheinlich an die Heizung, die das eigene Heim oder die Wohnung mit Wärme versorgt. Mit dem Ansteigen der Energiepreise haben sich jedoch in den letzten Jahrzehnten mehr und mehr Feuerstätten für feste Brennstoffe, sprich Kachelöfen, Kamine und Kaminöfen, etabliert. Einen erheblichen Anteil an der Beliebtheit dieser meist mit heimischem Brennholz beheizten Feuerungen hat sicher auch die behagliche Wärme, die in Form milder Strahlung an Raum, Mobiliar und Mensch abgegeben wird. Mehr Druckversion
24


ActivWeb bringt auch Sie ins Web!designed & presented by:
© Karl-O. FRANZ
Dipl.Math., Business Engineer (IHK)